Zimtsterne mit Kichererbsenschnee

Zimtsterne
Wusstet ihr, dass man aus Kichererbsenwasser ganz leicht einen schönen Schnee aufschlagen kann? Dazu passen in der Vorweihnachtszeit natürlich Zimtsterne. Die Zimtsternrezeptur aus puren Mandeln ist einfach nur …. mmmh! Anders als bei vielen anderen Rezepten muss der Teig nicht im Kühlschrank ruhen und die Zimtsterne sind nicht so süß. Aber Achtung, der Suchtfaktor ist trotzdem groß. Viel Freude beim Nachbacken und weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit!

Zutaten (für ca. 2 Backbleche)

800 g gemahlene Mandeln
120 ml Kichererbsenwasser (gemeint ist das “Abtropfwasser”, gut klappt es z. B. mit den Kicherbsen aus dem Glas von Alnatura)
0,5 TL Weinsteinpulver
250 g Puderzucker
1 TL Bourbonvanille
1,5 TL Zimt

Das Kichererbsenwasser in eine Schüssel geben und das Weinsteinpulver hinzufügen. Mit dem Handmixer auf höchster Stufe ca. drei Minuten aufschlagen. Den Puderzucker portionsweise zum Schnee geben und ca. vier weitere Minuten auf mittlerer Stufe mixen, bis eine leicht zähe Masse entstanden ist. Davon nun vier gut gehäufte Esslöffel zum Bestreichen der Zimtsterne in eine kleine Schüssel abfüllen.

Den Großteil der Masse mit den restlichen Zutaten auf niedriger Stufe mit dem Handmixer zu einem festen, klebrigen Teig vermischen. Den Teig ca. 0,5 – 1 cm dick ausrollen. Mit einer kleinen Form so lange Sterne ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist. Dafür die Teigreste immer wieder ausrollen. Wenn der Teig zu sehr klebt, diesen und die Ausstechform immer wieder leicht mit Wasser befeuchten. Die ausgestochenen Sterne auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen auslegen.

Den Ofen auf 130 °C vorheizen. Die Zimtsterne nun mit einem Löffel oder einem Backpinsel mit dem Guss bestreichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Beim Herausnehmen müssen die Sterne noch etwas weich sein. Nachdem die Zimtsterne erkaltet sind, solltet ihr diese in eine Dose geben, damit sie ihre schöne Konsistenz behalten.

Veröffentlicht in Rezepte Getagged mit: , , , ,
Drucken