Grünkohlchips in Erdnuss-Chilli-Marinade

Grünkohlchips
Wusstet ihr, dass Grünkohl eine der nährstoffreichsten, gesündesten und vielseitig verwendbarsten Gemüsesorten ist? Mittlerweile findet er ja zum Beispiel als Zutat in Salaten, Smoothies oder Aufläufen Verwendung, aber auch in Form von knusprigen Ofenchips macht Grünkohl eine prima Figur. Und wie so oft ist die selbst gemachte Variante natürlich am besten! Heute stelle ich euch diese scharf-würzige Variante mit Erdnussnote und Suchtfaktor vor. Viel Freude damit!

Zutaten (für 2 Backbleche)

25o g frischer Grünkohl
6 EL Olivenöl
2 EL Erdnussmus oder Erdnusscrunch
Eine kräftige Prise Currypulver
Eine kräftige Prise Chillipulver
Zwei Prisen Salz (Rauchsalz oder herkömmliches Salz)

Den Grünkohl waschen, von den Strunken befreien und in mittelgroße Stücke schneiden oder reißen. Sehr gut abtrocken, zum Beispiel mit einem Küchentuch. Abgesehen vom Salz alle weiteren Zutaten in einer großen Schüssel zu einer Marinade verrühren. Den Grünkohl hinzugeben und mit den Händen mit der Marinade vermengen. Den Grünkohl auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und mit dem Salz bestreuen.

Beide Bleche im vorgeheizten Backofen mit leicht geöffnetem Türspalt ca. 25 Minuten bei 90 Grad (bevorzugt Umluft) backen, bis die Chips knusprig sind. Zwischendurch die Bleche einmal tauschen.

Die Chips eignen sich auch prima als Geschenk, dann beispielsweise in ein Weckglas geben.

 

 

 

 

Veröffentlicht in Rezepte Getagged mit: , ,
Drucken