v-cake, Dresden

V-Cake
Im v-cake in der Dresdner Neustadt, einem vielseitigen Alternativviertel, war ich schon einmal im letzten Jahr beim veganen Brunch. Zwischenzeitlich haben die Betreiber gewechselt und ich war sehr gespannt darauf, was sich verändert hat. Außer einem neuen, maritimen Logo, einer kleinen Farbauffrischung und einigen neuen Wandbildern ist optisch alles so charmant wie zuvor. Allerdings wurde die Speisenvielfalt um eine inzwischen noch größere Auswahl an herzhaften Gerichten erweitert.


In der Woche meines Besuchs gab es ein großartig gewürztes XXL-Omlette mit Pilz-Spinat-Füllung, das seinem Namen alle Ehre machte. Was wir nicht aufessen konnten, wurde uns umweltfreundlich eingepackt – mit Spargel-Ragout als Zugabe, weil wir uns anfangs nicht für zwei der drei Füllungen entscheiden konnten. Eine sehr sympathische Geste!


Auf den Kuchen zum Nachtisch konnten wir dennoch nicht verzichten. Sowohl der „Käsekuchen“ als auch die Stracciatellatorte waren köstlich. An heißen Tagen gibt es im v-cake auch Soft-Eis und kühle Limonaden, ebenfalls frisch und hausgemacht. Der vielseitige Brunch, den ich noch von meinem letzten Besuch sehr empfehlen kann, scheint recht identisch geblieben zu sein.

V-Cake
Die Betreiber, Susanne und Falko, bringen beide Gastronomie-Erfahrung mit. Susanne ist gelernte Köchin und hat vor etwa einem Jahr die vegane Küche für sich entdeckt. Falko ernährt sich seit zwei Jahren vegan. Einen Besuch bei den Beiden kann ich jedem von euch nur ans Herz legen.

Ich wünsche dem v-cake weiterhin viel Erfolg und freue mich, dass uns dieses Kleinod im Herzen der Neustadt erhalten geblieben ist!

Fiete Behnersens v-cake
Rothenburger Str. 14
01099 Dresden

Weitere Infos findet ihr hier: v-cake auf facebook

 

 

Veröffentlicht in Locations Getagged mit: , , ,
Drucken
RSS
Facebook
INSTAGRAM

Newsletter-Anmeldung

Termine

besonderslecker | 05.11.2017
Museum für Arbeit, Hamburg

 

Alles zum Brot | 25.02.2018
Freilichtmuseum Kiekeberg, Rosengarten bei Hamburg