- Swantje.com – Vegane Genussküche - https://swantje.com -

Kürbisrisotto


Bevor der Frühling Einzug hält und andere Gemüsesorten in den Vordergrund rücken, möchte ich euch heute ein Risottorezept mit Kürbis vorstellen. Das Risotto ist sehr einfach zuzubereiten, ihr müsst nur ein wenig Zeit zum Anrühren mitbringen. Selbst wenn ihr Kürbis nicht so mögt, ist es einen Versuch wert, weil dieser geschmacklich nicht so stark hervorsticht. Wie bei meinen meisten Rezepten könnt ihr nach Lust und Laune auch andere Gemüsesorten verwenden. Versucht es also mal mit Pilzen statt Kürbis oder mit Rucola statt Frühlingszwiebeln. Diesen dann bitte ganz am Schluss hinzugeben.

Zutaten

500 g Kürbis (zum Beispiel Hokkaido)
5 Frühlingszwiebeln
3 Knoblauchzehen
Etwas Olivenöl
250 g Risottoreis
700 ml Gemüsebrühe
150 ml Weißwein (alternativ einfach mehr Gemüsebrühe und etwas Zitronensaft)
150 ml Sojasahne / Pflanzenmilch
Salz
Pfeffer
Chilipulver
Scharfes Currypulver
Würzhefeflocken
Kürbiskerne zum Bestreuen

Den Kürbis nach dem Waschen in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch kleinschneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und zuerst den Kürbis leicht anbraten. Danach die Frühlingszwiebel sowie den Knoblauch und den Reis dazugeben und etwas anrösten. Gut umrühren und mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein ablöschen. Im Laufe der nächsten 15 Minuten immer wieder umrühren und nach und nach immer wieder Gemüsebrühe hinzugeben, so dass der Reis in der Flüssigkeit gut köchelt. Das Risotto ist fertig, wenn der Reis außen weich, aber innen noch etwas kernig ist. Sojasahne- oder Pflanzenmilch unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Mit den Kürbiskernen und den Würzhefeflocken bestreuen und beispielsweise mit einem schönen Salat genießen.