Vesttagsbraten

Vesttagsbraten
Wisst ihr schon, was ihr Weihnachten kochen werdet? Heute stelle ich euch eine tolle Alternative zum klassischen Weihnachtsbraten vor. Schon beim Zubereiten liegt der Duft von Rotwein, Braten und Gewürzen in der Luft. Und wer bisher Vorbehalte gegenüber Fleischersatzpodukten hatte, der kann mit diesem köstlichen Vesttagsbraten (der heißt wirklich so) von Wheaty höchst wahrscheinlich überzeugt werden. Dazu empfehle ich Rotkohl, Semmelknödel und karamellisierte Schalotten.

Ich gebe zu, dass ich anfangs skeptisch war beim Verwenden eines veganen Fertigbratens. Ich wurde aber in jeder Hinsicht positiv überrascht: Mit seiner faserigen Struktur kommt der Vesttagsbraten einem klassischen Braten zum Verwechseln nah. Dabei ist er locker und saftig und dennoch mit Biss. Außerdem ist er kräftig gewürzt und besitzt einen geräucherten Mantel.

Dazu gibt es selbst gemachten Rotkohl, würzige Schalotten und Semmelknödel (hier finde ich Bio-Fertigprodukte geschmacklich wirklich gut). Ein klassisches Weihnachtsessen, das wundervoll zum „Fest der Liebe“ passt.

Zutaten (5 Personen)

1 Vesttagsbraten von der Firma Wheaty
50 ml Rapsöl

IMG_20151220_085556 (1)

Für den Rotkohl

1 mittelgroßer Rotkkohl
1 1/2 Zwiebeln
Rapsöl
1 Glas Apfelmus
200 ml Rotwein
150 g Hafer- oder Sojacuisine
Zimt
Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
1 EL Ahornsirup
2 bis 3 EL dunkler Balsamico-Essig
6 EL Süß-saure Chillisoße

Für die Balsamico-Schalotten

15 Schalotten (alternativ 8 rote Zwiebeln)
5 Tl brauner Zucker
200 ml dunkler Balsamico-Essig
100 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

2 Packungen Semmelknödel à 6 St. (z. B. von EDEN)

Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Den Kohl in dünne Streifen schneiden. 1 1/2 Zwiebeln würfeln. Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin andünsten. Kohl und Apfelmus zugeben und 5 Min. unter Rühren mitdünsten. Mit etwas Kreuzkümmel, Zimt, Salz und Pfeffer würzen, den Rotwein hizufügen und zugedeckt aufkochen. Bei milder bis mittlerer Hitze 45 – 60 Min. schmoren. Die Pflanzencuise, den Ahornsirup, den Balsamico-Essig und die süß-saure Chillisoße hinzugeben und noch einmal aufkochen. Abschmecken und je nach Bedarf kräftig nachwürzen.

Während des Rotkohl-Garens den Vesttagsbraten mit Rapsöl einreiben und für 30 Min. bei 150 Grad in den Ofen geben. Während des Garens immer wieder mit dem Öl übergießen.

Die Semmelknödel nach Anleitung zubereiten.

Die Schalotten schälen und mit dem braunen Zucker, dem Balsamico-Essig und der Gemüsebrühe in einen kleinen Topf geben. Zum Kochen bringen und bei starker Hitze 8 – 10 Min. einkochen lassen. Gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Braten aufschneiden und mit den Knödeln, dem Rotkohl und den Schalotten anrichten.

Guten Appetit und wunderschöne Weihnachten!

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Rezepte Getagged mit: , , ,
Drucken
RSS
Facebook
INSTAGRAM

Newsletter-Anmeldung

Termine

Alles zum Brot | 25.02.2018
Freilichtmuseum Kiekeberg, Rosengarten bei Hamburg