Flammkuchen mit Pfifferlingen


Eigentlich wollte ich euch heute ein erfrischendes Sommerrezept vorstellen, aber das Wetter passt gerade viel besser zu einem leckeren Flammkuchen. Weil es schon überall frische Pfifferlinge gibt, habe ich sie für den Belag mit Räuchertofu und Porree kombiniert. Der Teig ist aus Dinkelmehl, der Schmand wird aus Hafercuisine und Sojajoghurt angerührt und schmeckt schön säuerlich-cremig. Viel Vergnügen mit diesem Rezept!

Zutaten (für 2 Flammkuchen)

Für den Teig

360 g Dinkelmehl
1 TL Agavendicksaft, Ahornsirup o. ä.
175 ml Wasser mit Kohlensäure
Eine Prise Salz

Für den Belag

100 g Hafercuisine
400 g Sojajoghurt (ungesüßt)
1,5 EL Speisestärke
150 g Räuchertofu
1 – 2 rote Zwiebeln
120 g Porree
200 g Pfifferlinge
Pfeffer aus der Mühle
Kräutersalz
Frischer Schnittlauch

Alle Zutaten für den Teig mit den Händen oder einem Knethaken vermengen und in einem luftdichten Behältnis (z. B. Frischhaltedose) eine Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Räuchertofu in Würfel und die geputzten Pfifferlinge in mittelgroße Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Porree vierteln und klein schneiden. Den Tofu, die Zwiebeln und den Porree 5 Minuten mit etwas Wasser auf mittlerer Hitze in einer Pfanne anschmoren. Ein paar Porreeringe für die Deko aufbewahren. Die Pfifferlinge hinzufügen und nochmals 5 Minuten garen. Die Hafercuisine mit dem Sojajoghurt und der Speisestärke verrühren und kräftig mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken.

Nach einer Stunde den Teig in zwei Stücke teilen, beide dünn auf bemehlter Fläche ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Hälfte der Joghurt-Masse gleichmäßig auf beide Teige verteilen und mit der Räuchertofu-Zwiebel-Porree-Pilz-Mischung belegen.

Bei ca. 200 Grad Ober- und Unterhitze für 20 – 30 Minuten im Backofen backen, bis die Flammkuchen schön knusprig sind.

Die zweite Hälfte der Joghurtcreme mit einem Löffel auf den Flammkuchen verteilen, den klein geschnittenen Schnittlauch, einige Porreeringe und Pfefferkörner drüber geben und genießen!

Veröffentlicht in Rezepte Getagged mit:
Drucken
RSS
Facebook
INSTAGRAM

Newsletter-Anmeldung

Termine

besonderslecker | 05.11.2017
Museum für Arbeit, Hamburg

 

Alles zum Brot | 25.02.2018
Freilichtmuseum Kiekeberg, Rosengarten bei Hamburg